1. Testspiel: SG Serkenrode/Fretter 3:1(3:0) SC Listernohl/Windhausen/Lichtringhausen

SG mit erfolgreichem Test gegen LWL! 

Gegen die Mannschaft aus der Bezirksliga 5, die die letzten beiden Jahre auf Rang 6 abschloss, konnte unsere SG einen 3:1 Heimsieg einfahren. Gegen den ambitionierten Gegner, dem man anmerkte, dass es sich um eine eingespielte Truppe handelte, kam man zu Beginn in Bedrängnis, konnte sich dann aber nach 10 Minuten immer besser befreien. Man merkte zunächst, dass der Gast schon eine Woche länger in der Vorbereitung steckte, während das Kremer/-Günther-Team erst drei intensive Einheiten hinter sich hatte.

Nach einem Freistoß von Christian Günther bediente Matthias Schmidt-Holthöfer Felix Schmidt-Holthöfer vor dem Tor, der den Ball wuchtig in die Maschen drosch (17.). Danach vergab Moritz Heimes zweimal sehr gute Möglichkeiten um zu erhöhen. Aber auch auf der Gegenseite war Marvin Spreemann zweimal mit Glanzparaden zur Stelle. In der 35. Minute nutzte M. Schmidt-Holthöfer ein Missverständnis zwischen einem Verteidiger und dem Torwart und köpfte den Ball über den Keeper zum 2:0 ins Tor.

Nur zwei Minuten später bediente Moritz Heimes Pawel Gralla, der den Ball sehenswert vom 16er in den Winkel schlenzte. So führte unsere SG zur Pause deutlich mit 3:0.

In der 2. Halbzeit wurde bei der SG dann kräftig durchgewechselt (9! Wechsel)und der SC bestimmte das Spiel, ohne offensiv Akzente zu setzen. Michael Hennes, der den verletzungsbedingt fehlenden Libero Stefan Tomek vertrat, hatte die Defensive bestens im Griff. Das Pressing des SC hatte keinen Erfolg. Einzig das 3:1 sollte noch durch einen abgefälschten Schuss fallen.

 

Tore:

1:0 Felix Schmidt-Holthöfer (17.), 2:0 Matthias Schmidt-Holthöfer (35.), 3:0 Pawel Gralla (37.), 3:1 (60.)

 

Kader:

Marvin Spreemann (46. Felix Baier), Michael Hennes, Dennis Engelmann (82. Florian Kiekel), Kevin Arens (80. Steffen Geueke), Christian Günther (72. Marvin Kremer), Felix Schmidt-Holthöfer (70. Felix Deimel), Pawel Gralla (59. Julian Reuter), Kilian Kremer (46. Andre Kathol), Moritz Heimes, Niklas Schmidt (80. Philipp Schmidt-Holthöfer), Matthias Schmidt-Holthöfer (35. Nils Kranauge),

Schreibe einen Kommentar