19. Spieltag Bezirksliga 4

Vorbericht

SG steht nach zwei Spielabsagen vor erstem Pflichtspiel in 2018!

Nachdem die ersten beiden Partien in 2018 wetterbedingt ausgefallen sind, geht es am Sonntag für die SG wieder los. Jahresübergreifend sind somit sogar die letzten vier Partien dem Schnee und Eis zum Opfer gefallen.

Die beiden Spielabsagen in diesem Jahr kamen unserer SG nicht gerade ungelegen, denn an eine vernünftige Vorbereitung war nicht zu denken und auch personell sah es in den letzten Wochen krankheitsbedingt nicht gut aus. Seit über 3 Wochen konnte man nicht mehr vernünftig auf dem Platz trainieren und so wurden so manche Laufeinheiten, Fitnessstudiobesuche und Schwimmeinheiten eingeschoben. Auch heute noch ist der Platz in Fretter zur Hälfte mit Eis bedeckt, von dem Platz in Serkenrode ganz zu schweigen.

Aber irgendwann muss es ja wieder los gehen und da scheint zunächst das erste Spiel nicht nur wegen der eigenen Vorbereitung eine Herkulesaufgabe zu werden. Mit Freienohl wartet die heimstärkste Mannschaft der Liga, die aus 7 Spielen 18 Punkte holte (6 S., 1 N.). Zudem konnten die Mescheder bereits beide Spiele in diesem Jahr bestreiten und fuhren dabei zwei souveräne 2:0-Siege gegen ihre direkten Konkurrenten um Platz 4, Arpe und Langscheid, ein. Eben diesen 4. Platz belegt TuRa mit 28 Punkten und einem Torverhältnis von 34:23.

In der Winterpause hat sich das Fischer-Team zudem mit einigen Neuzugängen verstärkt, die es auch prompt in die Startelf gepackt haben.

Das Hinspiel endete in Serkenrode 0:0. Hier verpasste es die SG das klare Chancenplus mit einem Sieg zu vergolden. Das lag neben der eigenen Abschlussschwäche am starken Torwart der Freienohler.

Nachdem auch schon die Konkurrenten im Abstiegskampf an den beiden Spieltagen der letzten Wochen ordentlich punkten konnten, wäre es umso wichtiger etwas zählbares zum Jahresauftakt mit nach Hause zu bringen.

19. Spieltag: TuRa Freienohl : SG Serkenrode/Fretter
Ort: Küppelkampfbahn, Im Ohl
Anstoß: Sonntag, 15:00 Uhr
Schiedsrichter: Niko Dahlhoff