Dritte bricht nach der Pause ein

 

SG Serkenrode/Fretter III 1:5(0:1) SG Albaum/Heinsberg II

Personell arg gebeutelt – es standen lediglich 11 Mann zur Verfügung – gab es gegen den Tabellenvierten nicht viel zu holen. Auch wenn die Zweite am Sonntag spielfrei hatte, konnte niemand aushelfen, da nach dem Mittwochspiel der Zweiten noch keine fünf Tage verstrichen waren und sich somit die Spieler „fest gespielt“ hatten.

Die erste Halbzeit konnte man noch einigermaßen dagegen halten und lag nur mit 0:1 zurück (10.). Nach der Pause kassierte man dann binnen 18 Minuten vier Gegentore (50. – 68.) und man musste schlimmes befürchten. Doch die letzten 20 Minuten fing man sich wieder und konnte durch Andre Kathol (74.) noch den Ehrentreffer erzielen. Trotz der Niederlage steht man weiterhin auf dem 9. Tabellenplatz.