Gemeindepokal

Gemeindepokal-Altherren Ü-32 2020

SG verteidigt den Titel – zum 5. Mal in Folge holt unsere Ü-32 den Pott!

Spielzeit: 1×12 Minuten

Spiel 1: SG Serkenrode/Fretter 2:0 SV Heggen

Tore: 1:0 Matthias Schmidt-Holthöfer (5.), 2:0 Matthias Schmidt-Holthöfer (11.)

Spiel 2: RW Ostentrop 0:2 SG Serkenrode/Fretter

Tore: 0:1 Stefan Tomek (4.), 0:2 Stefan Tomek (9.)

Spiel 3: SG Serkenrode/Fretter 5:0 FC Finnentrop

Tore: 1:0 Steffen Jostes (2.), 2:0 Matthias Schmidt-Holthöfer (4.), 3:0 Frank Rottstock (6.), 4:0 Jan Oberkalkofen (9.), 5:0 Daniel Funke (11.)

Somit gewann man alle 3 Spiele souverän und ohne Gegentor und nimmt Anfang März am Kreis-Hallen-Masters in Wenden teil.

Kader: Hendrik Henn, Frank Rottstock, Daniel Funke, Christoph Bertels, Thomas Bocionek, Kais Bouachir, Dirk Kramer, Stefan Tomek, Steffen Jostes, Jan Oberkalkofen, Matthias Schmidt-Holthöfer

Hallen-Gemeindepokal 2020: Erste holt 3. Platz!

Mehr Absagen als Zusagen bekam das Trainergespann Zoran/Günther aus dem aktuellen Kader der 1. Mannschaft für den diesjährigen Hallen-Gemeindepokal. Trotzdem sprang am Ende ein zufriedenstellender 3. Platz heraus. Durch die Teilnahme von BW Hülschotten konnte mal wieder in 2 Vierergruppen gespielt werden. Die Spielzeit betrug 2×10 Minuten.

Spiel 1: SG Serkenrode/Fretter 6:2(3:1) TUS Lenhausen

Einen Auftakt nach Maß erwischte unsere SG im 1. Spiel des Turniers gegen Lenhausen. Zwar konnte der A-Ligist zunächst noch ausgleichen, doch durch einen Doppelschlag vor dem Seitenwechsel zog die SG davon.

Tore: 1:0 Matthias Schmidt-Holthöfer (3.), 1:1 (8.), 2:1 Felix Schmidt-Holthöfer (10.), 3:1 Matthias Schmidt-Holthöfer (11.), 4:1 Felix Schmidt-Holthöfer (12.), 4:2 (13.), 5:2 Erik Florath (17.), 6:2 Matthias Schmidt-Holthöfer (19.)

Spiel 2: TV Rönkhausen 0:5(0:2) SG Serkenrode/Fretter

Im Spiel gegen den B-Ligisten konnte man bereits den Einzug ins Halbfinale perfekt machen.

Dies sollte recht eindeutig gelingen, auch wenn das 1:0 relativ spät fiel und dazu ein indirekter Freistoß herhalten musste.

Tore: 0:1 Matthias Schmidt-Holthöfer (9.), 0:2 Felix Schmidt-Holthöfer (10.), 0:3 Lamine Baigoura (12.), 0:4 Matthias Schmidt-Holthöfer (16.), 0:5 Felix Schmidt-Holthöfer (19.)

Kader Samstag: Marvin Spreemann, Marcel Grajewski, Matthias Arens, Jan Hüttemeister, Philipp Schmidt-Holthöfer, Erik Florath, Max Schmidt-Holthöfer, Lamine Baigoura, Felix Schmidt-Holthöfer, Lars Munkelwitz, Matthias Schmidt-Holthöfer

Spiel 3: SG Finnentrop/Bamenohl 7:1(3:0) SG Serkenrode/Fretter

Es bestand von vornherein kein Zweifel wer das Turnier gewinnen wird. Und so trat der Westfalenligist auch in diesem Spiel auf, wenngleich die ersten acht Minuten recht unspektakulär verliefen. In 2×20 Minuten ist es nur schwer möglich gegen diesen Gegner mitzuhalten.

Tore: 1:0 (8.), 2:0 (10.) 3:0 (10), 3:1 Matthias Schmidt-Holthöfer (14.), 4:1 (15.), 6:1 (18.), 7:1 (20.)

Halbfinale: SG Serkenrode/Fretter 2:4(2:1) SV Heggen

Im Halbfinale gegen Heggen kam nun einiges zusammen. Zum einen verletzten sich im 1. Spiel am Sonntag gegen Bamenohl Lamine Baigoura und Christopher Tolle (Mittelfußbruch) und standen nicht mehr zur Verfügung. Wir wünschen Christopher an dieser Stelle GUTE BESSERUNG und eine baldige Genesung! Für die beiden A-Jugendlichen Erik Florath und Max Schmidt-Holthöfer war es aufgrund des ebenfalls an diesem Tag stattfindenden A-Jugend-Turniers das dritte Spiel in Folge. Die fehlenden Wechselmöglichkeiten machten sich nun im Laufe des Spiels bemerkbar, so dass auch eine zwischenzeitliche  2:0 Führung nicht ausreichte um ins Finale einzuziehen. Am Ende unterlag man dem A-Ligisten mit 2:4.

Tore: 1:0 Felix Schmidt-Holthöfer (6.), 2:0 Felix Schmidt-Holthöfer (8.), 2:1 (10.), 2:2 (13.), 2:3 (16.), 2:4 (20.)

9-Meterschießen um Platz 3: SG Serkenrode/Fretter 2:1 FC Finnentrop

Tore: 1:0 Philipp Schmidt-Holthöfer, 1:1, Felix Schmidt-Holthöfer scheitert an FC-Torwart, Marcel Grajewski hält, 2:1 Matthias Schmidt-Holthöfer, Marcel Grajewski hält

Kader Sonntag: Marvin Spreemann, Marcel Grajewski, Matthias Arens, Peter Bauerdick, Philipp Schmidt-Holthöfer, Erik Florath, Max Schmidt-Holthöfer, Lamine Baigoura, Felix Schmidt-Holthöfer, Lars Munkelwitz, Christopher Tolle, Matthias Schmidt-Holthöfer

Wir wünschen Bamenohl und Heggen viel Erfolg beim Kreis-Hallen-Masters!

Text und Foto: Georg Schmidt

Matthias Schmidt-Holthöfer wurde „Spieler des Turniers“

Info am Rande: Matthias spielte im Turnier mit seinen vier Neffen Philipp Schmidt-Holthöfer, Felix Schmidt-Holthöfer, Max Schmidt-Holthöfer und Erik Florath.

Torwart des Turniers wurde Lucas Tsialampanas vom TV Rönkhausen und die Torjäger-Kanone erhielt Tim Schrage von der SG Finnentrop-Bamenohl.

Foto: Georg Schmidt
Westfälische Rundschau