Vorbericht: 4. Spieltag Bezirksliga 4

SG vor erstem von drei Heimspielen hintereinander! Gegner ist eine Wundertüte!

Nach der ersten Saisonniederlage letzte Woche in Wiemeringhausen heißt es nun Mund abputzen und abliefern für das Zoran/Günther-Team. Der Gegner ist eine totale Unbekannte.

Im letzten Jahr meldete sich die Zweitvertretung des Oberligisten kurz nach dem Saisonstart aus der Landesliga ab und formierte sich im Sommer nun mit komplett neuem Personal in der Bezirksliga 4.

Es ist übrigens das vierte Mal, dass Erndtebrück II in der Bundesliga des Sauerlandes an den Start geht. Die ersten drei Teilnahmen mündeten jeweils mit der Meisterschaft und somit dem Aufstieg in die Landesliga, weshalb nicht nur Staffelleiter Potthöfer die Pulverwäldler vor der Saison als Meisterschaftsfavoriten auserkoren hatte. Jedoch unterstützten die ersten drei Spieltage diese Einschätzung nicht unbedingt. Gegen Schmallenberg und Langscheid hagelte es zwei derbe Heimpleiten (0:6 und 2:6), während man in Oberschledorn bis zur 90. Minute 3:2 führte und dann nach dreimaliger Führung noch den bitteren Ausgleich hinnehmen musste.

Die neu formierte Mannschaft ist natürlich auch immer darauf angewiesen welche Spieler aus dem Oberligakader abgestellt werden.

Das alles braucht unsere SG nicht kümmern. Wichtig ist hier die eigene Leistung und die muss sich Sonntag in Gänze von der Darbietung in Wiemeringhausen unterscheiden, wenn man die drei Punkte im Frettertal behalten will. Es stehen nun drei wichtige Heimspiele an und aus diesen sollte man sich das Selbstvertrauen für die weiteren Aufgaben in der Hinrunde holen.

Zur Mannschaft wieder hinzustoßen werden Nikolas Martel und Kevin Arens. Dafür steht hinter dem Einsatz von Moritz Heimes noch ein Fragezeichen. Alle anderen Langzeitverletzten stehen weiterhin nicht zur Verfügung.

4. Spieltag: SG Serkenrode/Fretter : TUS Erndtebrück II

Ort: Fretter

Anstoß: Sonntag, 15:00 Uhr

Schiedsrichter: Jens Gura