Spielbericht: SG Serkenrode/Fretter II 2:0 FC Langenei/Kickenbach II

SG 2 gewinnt sommerliches Duell dank starker ersten Halbzeit

Sommerliche Temperaturen an einem der ersten Herbstwochenende locken die Zuschauer auf den Sportplatz in Serkenrode um das Reserveduell unserer SG gegen die der SG Langenei/Kickenbach zu sehen. Nachdem jeder der Akteure seinen Stimmzettel in die Wahlurne warf konnte das Spiel also starten.

Von Beginn an merkte man, dass die zweite Welle etwas wiedergutmachen wollte. Kämpferisch, läuferisch und auch spielerisch war eine große Steigerung zu erkennen. So merkten die Zuschauer und Spieler der ersten Mannschaft schnell wer hier als Sieger vom Feld gehen wollte. Man hielt den Ball flach, überlegte Pässe überzeugten im Spielaufbau. Doch die klaren Torchancen fehlten dennoch. Als Erik Florath sich stark auf seiner rechten Seite durchsetzt fehlt nur eine Fußlänge des Pendants der Gegenseite, Jannik Schmitt-Degenhardt, der somit den Ball verpasste. 

Der Gegner konzentrierte sich zumeist auf das Verteidigen und lange Bälle, die aber durch eine geordnete Hintermannschaft und gutes Zulaufen stark verteidigt wurden. 

In der 20. Minute war es dann soweit und das Tornetz zitterte. Ein Flankenversuch wurde geblockt und der Ball tupft parallel des 16ers ca. 20 Meter vor dem Tor her, Felix Deimel wollte den Ball holen, sieht allerdings den heranstürmenden Marcel Kiekel und ruft nur „Bumm Kiekel“. So war es dann, dieser nimmt sich ein Herz und schwart das Leder unter die Latte.

Das verdiente 1:0 änderte nichts an dem Spiel, Feld- und Ball überlegen waren die heimischen Spieler. Ein Seitenwechsel von der linken Abwehrseite auf die rechte Offensivseite nimmt Erik stark mit, dieser legt auf den Sechzehner ab wo Max Schmidt-Holthöfer lauert und den Ball mit einem schönen Schlenzer in das rechte Toreck befördert. Nun hieß es den Vorsprung nicht abzugeben. Man hatte in diesem Spiel allerdings zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die 3 Punkte in Gefahr sind.Auch wenn das Spiel abflacht, die Kraft und Luft etwas raus war, verteidigte man das Ergebnis fortan äußerst solide. Die zweite Halbzeit hatte somit außer die beiden Doppelwechsel (58. Min. Tobias Rhode und Marlon Vente für Jannik Schmidt-Degenhardt und Felix Deimel & 74. Min. Max Vormberg und Christopher „BumBum“ Schauerte für Max Schmidt-Holthöfer und Erik Florath) nur in der Schlussminute einen kleinen Höhepunkt zu melden. Nach einer ansehnlichen Vorarbeit per Hacke war es Andre Kathol der sichtlich überrascht, plötzlich vor dem Gästekeeper stand. Dieser reagierte allerdings sehr stark, sodass das Spiel mit 2:0 endet.

Es waren 3 wichtige aber auch verdiente Punkte. Jetzt heißt es zwei Mal trainieren, einmal hinauf auf den Schliprüthener Sportplatz und einmal auf den Deutmecker Bolzplatz, um sich für das anstehende Spiel am Sonntag um 15 Uhr in Trockenbrück vorzubereiten.

Bericht von: Marcel Kiekel

Tore: 1:0 Marcel Kiekel, 2:0 Max Schmidt-Holthöfer

Aufstellung: 1 Lukas Schulte-Henke – 2 Steffen Geueke – 3 Marius Arens – 4 Thomas Bocionek – 5 Jannik Schmitt-Degenhardt – 6 Marcel Kiekel – 7 Erik Florath – 8 Kilian Cremer – 9 Andre Kathol – 10 Felix Deimel – 11 Max Schmidt-Holthöfer