Spielbericht: SV Trockenbrück 1:3 SG Serkenrode/Fretter II

Zweite kehrt mit drei Punkten aus Trockenbrück zurück 

Da ist er endlich, der erste Auswärtssieg in Trockenbrück für die zweite Mannschaft seit der Bildung der Spielgemeinschaft. 

Vor dem Spiel war jedem klar, dass das Spiel in Trockenbrück auf dem Naturrasen kein einfaches wird. Die Spiele davor wurden alle samt verloren. Doch dieses mal gelang es der Ampezzan Elf die drei Punkte mit ins Frettertal zu nehmen. 

Trainer Paolo Ampezzan musste im Gegensatz zur Vorwoche die Aufstellung ändern. Für die verletzten Spieler Max Schmidt-Holthöfer und Erik Florath standen Tobias Rhode und Christopher Tolle in der Startaufstellung. 

Fußballerisch war in den 90 Minuten kaum was drin, es war eher ein gebolze mit langen Bällen. Die Abwehrreihen beider Mannschaften verteidigte diszipliniert und so kam es zu kaum Torchancen. 

Aber in der 25. Minute war es Felix Deimel, der nach toller Vorarbeit von Tobias Rhode und Christopher Tolle den Ball zum 1:0 in den gegnerischen Kasten unterbringen konnte. 

Kurz vor dem Halbzeitpfiff schickte Christopher Tolle mit einem starken Pass André Kathol, der alleine aufs Tor zu lief, aber vom Trockenbrücker Abwehrspieler Niklas Willmes mit einem Foul gestoppt wurde. Schiedsrichter Stephan Hahn ahndete diese Aktion mit einer roten Karte wegen Notbremse. Der darauf folgende Freistoß konnte vom Gästekeeper pariert werden. (45 Minute)

Die Heimmannschaft kam besser aus der Pause aufs Feld zurück und hatte sofort eine riesen Möglichkeit, die von unserem Schlussmann Lukas Schulte-Henke glanzvoll pariert wurde. Der Druck wurde größer für die Zweite und so war es Tim Clemens der zum 1:1 ausgleichen konnte. 

Paolo Ampezzan reagierte sofort und brachte Philipp Celiktas für Christopher Tolle und Marlon Vente für Kilian Cremer ins Spiel. 

Geburtstags Kind Jannik Schmitt-Degenhardt spielte einen langen Pass auf André Kathol, der dieses Mal vom gegnerischen Torwart gefoult wurde. Schiedsrichter Stephan Hahn zeigte sofort auf den Punkt. Kapitän Marcel Kiekel verwandelte den Elfmeter souverän und schoss die Zweite wieder zur Führung. (65. Minute) 

Nur neun Minuten später wurde Jannik Schmitt-Degenhardt an der Strafraum Grenze gefoult. Den darauf folgenden Freistoß hämmerte Philipp Celiktas zum 3:1 Endstand rein. 

Nach einem intensivem und zweikampfbetonten Spiel konnte man sich letztendlich mit drei Punkte belohnen.

Bericht von: Philipp Celiktas

Tore: 0:1 Felix Deimel, 1:1 Tim Clemens, 1:2 Marcel Kiekel, 1:3 Philipp Celiktas

Aufstellung: 1 Lukas Schulte-Henke – 2 Steffen Geueke – 3 Marius Arens – 4 Thomas Bocionek – 5 Jannik Schmitt-Degenhardt – 6 Marcel Kiekel – 7 Tobias Rhode – 8 Kilian Cremer – 9 Andre Kathol – 10 Felix Deimel – 22 Christopher Tolle