Spielbericht: SG Serkenrode/Fretter 1:1 SF Birkelbach

Last-Minute Elfmeter rettet der Spielgemeinschaft einen Punkt

Die 1. Mannschaft holt sich am Ende einen verdienten Punkt im Heimspiel gegen die SF Birkelbach. Denn über die 90 Minuten gesehen war man die eher spielbestimmende Mannschaft. Jedoch konnte man sich erneut in den Abschlusssituationen nicht belohnen und musste einem abseits verdächtigem Gegentreffer hinterherlaufen.

Man startete gut in die Partie und konnte sich in der Anfangsphase einige gute Tormöglichkeiten erarbeiten. Nach einem grandiosen Sololauf durch Jan Hüttemeister gab es die 1. Große Chance seit langem mal wieder in Führung zu gehen. Jan überspielte gleich 5 Birkelbacher und scheiterte anschließend am Pfosten. Im Anschluß gab es einen Distanzschuss aus gut 30 Metern durch einen Birkelbacher Mittelfeldspieler. Der Ball donnerte gegen die Latte.

10 Minuten vor der Pause ein Angriff über die rechte Seite unserer Mannschaft. Der Ball kommt vom Gegner auf dem auf der Grundlinie lauernden Alex Sasse. Eine schöne Hereingabe auf Luc Hoheiser der den Ball zum 1:0 einköpft. Dachte jeder, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Kurios. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Der Start der 2. Halbzeit begann nämlich alles andere als gut. Denn in der 48. Minute war es der schneller Nico Müller der einen Konter ausnutze und aus spitzem Winkel den Ball irgendwie über die Linie spitzelte. So hat man sich die letzten 45 Minuten nicht vorgestellt. Im Laufe der Partie wurde man deutlich offenere und versuchte den Ausgleich zu erzwingen. Der Gast kam dementsprechend zu einigen guten Kontermöglichkeiten die jedoch vom Keeper Marvin Spreemann pariert werden konnten. Auch die tief stehende Sonne machte es den Akteuren bei langen Bällen nicht einfach. In der 60. Minute kam Spielertrainer Christian Günther für Alex Sasse.

Weiterer Spieler droht lange auszufallen

Damit nicht genug denn in der 77. Minute gab es auf Seiten der SG wiedermal eine Schrecksekunde. Nach einem Zweikampf blieb Niklas Willecke mit durchgestrecktem Bein im Rasen hängen und verletzte sich schwer am Knie. Eine genaue Diagnose gibt es noch nicht, Röntgenbilder und MRT-Aufnahmen werden diese Woche gemacht. An der Stelle gute Besserung und schnelle Genesung an unsere Nummer 6!

Für den verletzten Niklas kam Marius Arens der bereits 90 Minuten in den Knochen hatte und mit der Reserve bereits 3 Punkte eingefahren hat. In der 90+2 schlug dann die Stunde des nach vorne geeilten Abwehrrecken. Ein lang geschlagener Ball in der letzten Minute durch Marvin Spreemann konnte der 2 Meter Hüne auf Jan Hüttemeister verlängern. Hüttemeister wurde im 16ner zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Felix Schmidt-Holthöfer verwandelte ins rechte Eck. Ein sehr verdienter Punktgewinn wenn man das Spiel über die kompletten 90 Minuten betrachtet.

Dennoch sollte man für die kommende kurze Trainingswoche einige Sachen mitnehmen, denn generell merkte man im Spielaufbau eine Verunsicherung und viele unsaubere Bälle. Auch am letzten Pass vor dem gegnerischen Strafraum oder am 1. Kontakt sollte man weiter arbeiten. Bereits am Freitag geht es zum Auswärtsspiel gegen Tabellenschlusslicht TuS Rumbeck.

Tore: 0:1 Nico Müller, 1:1 Felix Schmidt-Holthöfer

Aufstellung: 1 Spreemann – 5 Hoheiser – 6 Willecke – 7 Kremer – 9 Hüttemeister – 10 F. Schmidt-Holthöfer – 13 Engelmann – 16 Martel – 18 Sasse – 20 Keine – 21 Bauerdick

Bilder zum Spiel