Spielbericht: SG Serkenrode/Fretter 5:1 SuS Langscheid/Enkhausen

Zwei Doppelpacker bescheren der SG hohen Sieg

Nach einer spielbestimmenden Partie der Zoran/Günther-Elf konnte man weitere Punkte sammeln um weiter in der Tabelle nach oben zu klettern. Der Gast aus Langscheid konnte in keiner Phase des Spiels Nadelstiche setzen um der Spielgemeinschaft in irgendeiner Form gefährlich zu werden. Somit gewinnt man das Spiel deutlich und hochverdient mit 5:1.

Nach 3 gespielten Minuten war der Jubel bereits groß, denn Moritz Heimes traf zum 1:0 und eröffnete den Torreigen. Trotz der Dominanz in Hälfte 1 konnte man den Zwischenstand nicht deutlicher gestalten und ging mit einem 1:0 in die Halbzeit. Gästekeeper Seidel konnte den ein oder anderen Annäherungsversuch entschärfen.

5 Treffer im 2. Durchgang – Nichts zu holen für den Gast

Zur Halbzeit wechselte man den angeschlagenen Philipp Schmidt-Holthöfer aus und brachte Akinuami Ajewole, der aufgrund von Nachwuchs die letzten Spiele verpasste. An dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Der frisch gewordenen Papa brauchte 2 Minuten um seinen Einstand perfekt zu machen. Nach einer schönen Hereingabe durch Christian Günther vollstrecke Akin eiskalt zum 2:0 (47. Minute).

Weiter spielte man auf das Tor der Langscheider und kurze Zeit später war es der Vorlagengeber zum 2:0 der selbst einnetzen durfte. Spielertrainer Christian Günther traf zum umjubelten 3:0 (53. Minute). Einen kleinen Dämpfer im Spiel gab es in der 60. Minute, denn man musste einen Gegentreffer hinnehmen. Phil Ullmann traf zum zwischenzeitlichen 3:1. Doch das große Aufbäumen der Gäste kam nicht. Stadtdessen folgten die Treffer zum 4:1 und zum 5:1.

Torschütze zum 4:1 war erneut Co-Trainer Christian Günther der damit seinen 10. Saisontreffer erzielen konnte. Zum 5:1 traf der 2. Doppelpacker an diesem Nachmittag: Moritz Heimes. Nach diesem Treffer ertönte sogar auf dem Sportplatz die Torhymne der Borussia aus Mönchengladbach (war nach der Derby-Niederlage bestimmt ein Köln-Fan).

Das Selbstvertrauen aus dem Spiel sollte man für die letzten beiden Partien in diesem Jahr mitnehmen. Am nächsten Sonntag geht es nach Bödefeld. Mit einem Dreier könnte man mit dem Gegner gleich ziehen. Am 12.12 empfängt man im letzten Heimspiel den SV Oberschledorn/Grafschaft.

Tore: 1:0 Moritz Heimes, 2:0 Akinuami Ajewole, 3:0 Christian Günther, 3:1 Phil Ullmann, 4:1 Christian Günther, 5:1 Moritz Heimes

Aufstellung: 1 Spreemann – 2 P. Schmidt-Holthöfer – 5 Hoheiser – 8 Günther – 9 Hüttemeister – 10 F. Schmidt-Holthöfer – 13 Engelmann – 16 Martel – 18 Sasse – 19 Heimes – 20 Keine