Spielbericht: SG Serkenrode/Fretter II 3:0 FC Kirchhundem II

Zweite bleibt 2022 in Pflichtspielen ohne Punktverlust!

Bei bestem Wetter konnte unsere Zwote am Samstag den nächsten Sieg einfahren und mit 3:0 gegen die Reserve des FC Kirchhundem gewinnen. Obwohl diese als Tabellenschlusslicht anreisten, war man gewarnt, da in der Hinrunde nur ein 1:1 heraussprang. 

In den ersten Spielminuten gestaltete sich die Partie auch sehr offen mit Chancen auf beiden Seiten, so scheiterte erst Erik Florath mit einem Schuss auf die Kurze Ecke am Gäste-Keeper, dann wurde unsere SG-Abwehr durch einen schönen Schnittstellenpass überrascht und der Stürmer tauchte frei vor unserem Torwart Lukasz auf, der die Zwote wie schon gegen Schwalbenohl mit einem tollen Reflex vor einem Rückstand bewahrte. 

Die 1. Reserve setzte die Abwehrreihen des Gegners mit hart geführten Zweikämpfen und Pressing gut unter Druck, sodass diese ihr Kurzpassspiel hinten raus nicht entfalten konnten und lange Bälle entweder bei den Spielern unserer SG 2 oder im Aus landeten. Die angelegte Grundaggressivität im 1 gegen 1 führte dann auch zum 1:0: Phillip “Fiete” Schörmann gewann in der Zentrale den Ball und schickte Erik Florath mit einem wunderschönen Steckpass, der vorm Torwart eiskalt blieb und einnetzte (41. Minute). So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung zum Pausentee. 

In der 53.Minute erzielte Erik Kasper Florath seinen 2. Treffer in diesem Spiel und den 5. in der Saison, womit er auch auf Platz 1 in der Mannschaftsinternen Torjägerliste vorrückt. Aber genug von den Zahlen, nun zur Entstehung: Wieder einmal gewann Fiete Schörmann einen Zweikampf gegen den Innenverteidiger, dieser zog es danach vor auf Foul zu reklamieren anstatt Erik, den Fiete nach dem Zweikampf mit einem Pass versorgte, am Torschuss zu hindern. So stand es 2:0 und man ging eher in den Verwaltungsmodus, als dass man noch ein Tor nachlegen wollte. So wurde unsere Defensive mehr und mehr hinten rein gedrängt und musste einiges wegverteidigen.

Eine klare Torchance sprang dabei aber nicht heraus. Das Spiel plätscherte vor sich hin und man konnte sich erst in der 83. Minute Ruhe verschaffen. Wieder einmal konnte sich Erik Florath über Rechts durchsetzen und bediente in der Mitte Jannik Schmitt-Degenhardt, der nur noch seinen schwachen rechten Fuß hinhalten musste und sein 3. Saisontor erzielte. Wenig später wurde der Hunger der Spieler auf eine leckere Bratwurst vom Grill und der Durst auf ein kühles Bierchen zu groß, sodass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb, als den Schlusspfiff ertönen zu lassen.

Am Schluss also ein klarer 3:0 Erfolg für unsere SG2, in den verbleibenden Spielen muss aber eine Leistungssteigerung her, um den SV Heggen 2 hinter sich zu lassen und vielleicht nochmal oben anzugreifen. Das nächste Spiel steigt im Langeneier Käfig am 15. Mai um 12:00 Uhr.

Bericht von: Marius Arens

Aufstellung: 1 Lukasz Czucza – 3 Marius Arens – 4 Steffen Geueke – 5 Lars Munkelwitz – 6 Marcel Kiekel – 7 Max Schmidt-Holthöfer – 8 Erik Florath – 9 Philipp Celiktas – 10 Andre Kathol – 11 Tobias Rhode – 17 Phillip Schörmann

Bilder zum Spiel