Spieler der Woche – Christian Günther (FuPa.net)

Spieler der Woche: Christian Günther, Spielertrainer und Torjäger

FuPa präsentiert Woche für Woche den „MVP“ in Westfalen.

FuPa Westfalen präsentiert den „MVP“ – den wertvollsten Spieler – der vergangenen Woche. Nicht nur Tore sind hier entscheidend, auch unsere Community trägt dazu ihren Teil bei: Stimmen für die Akteure, die in den einzelnen Spielberichten abgegeben werden können, fließen in die Bewertung ein ⭐.

Der 35-jährige Spielertrainer der SG Serkenrode/Fretter Christian Günther erzielte am Wochenende einen Viererpack beim 7:1-Erfolg gegen die SG Bödefeld/Henne-Rartal. Es war ein mitreißendes letztes Heimspiel, das Platz 4 in der Endabrechnung der Bezirksliga 4 gesichert hat.

FuPa: Hi Christian! Herzlichen Glückwunsch zu diesem krönenden Heimspielabschluss. Es ist die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte, sogar die Vorgängervereine SV Serkenrode und SV Fretter waren nie besser platziert. Habt ihr damit gerechnet, dass ihr hinter den drei erwarteten Topteams am Ende landen könntet?
Günther: Vielen Dank. Wir wussten, was in der Truppe steckt und haben daher auch Platz 1 bis 5 als Ziel ausgegeben. Leider waren in der Hinrunde einige Wochen richtig schlecht, was auch daran lag, dass wir viele Verletzte hatten. Wir wollten aber immer trotzdem noch zumindest Platz 5 erreichen. In diesem Jahr haben wir nur gegen die vor uns stehenden Teams verloren. Da muss ich der Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. Sie hat alles reingehauen, und das wird auch vom Vorstand und den Fans honoriert.

FuPa: Mit 26 Toren stehst du nun gleichauf in der Torjägerliste mit Marco Gorges vom SV Schmallenberg/Fredeburg auf Platz 1. Habt ihr intern schon geredet, dass man am letzten Spieltag nochmal alles versuchen wird, damit du dir noch alleine die Torjägerkanone sicherst?
Günther: Bei dieser Konstellation am letzten Spieltag möchte man natürlich den Titel holen. Wir haben als Mannschaft unser Ziel erreicht und möchten beim SV Oberschledorn/Grafschaft auch noch einen vernünftigen Abschluss haben. Der beste Torjäger zu sein, wäre die Krönung.

FuPa: Schießt du eigentlich die Elfer bei euch?
Günther: Nein, wir hatten diese Saison 19 Elfmeter auf unserer Seite, ich habe keinen einzigen geschossen. Am Montag könnte es aber dazu kommen 😃

FuPa: Am Samstag wirst du 36 Jahre alt. Vor sechs Jahren hast du dich für die SG Serkenrode/Fretter entschieden. Wie kam es dazu?
Günther: Im Sommer 2016 bin ich mit dem FC Lennestadt in die Westfalenliga aufgestiegen. Nach einem zuvor erlittenen Kreuzbandriss habe ich es als richtige Entscheidung angesehen, kürzerzutreten und zu wechseln. Bei Serkenrode/Fretter bin ich dann zu Matthias Kremer ins Trainerteam gestoßen und bin selbst weiterhin aufgelaufen. Zusammen haben wir direkt den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft.

FuPa: Was waren deine vorherigen Stationen?
Günther: Vor Lennestadt habe ich gefühlt ewig bei der SG Finnentrop/Bamenohl gespielt. In zehn Jahren sind wir dort von der A-Liga bis in die Landesliga aufgestiegen. Es war eine richtig schöne Zeit. In der Saison 2008/09 habe ich damals in der Bezirksliga mit 34 Toren die Torjägerkanone geholt.

FuPa: Aktuell bildest du mit Gregory Zoran ein Trainerduo.
Günther: Ja, richtig, wir sind jetzt zusammen bereits im vierten Jahr. Als Trainer kannst du gar nicht ganz alleine auf dem Platz stehen, es muss auch jemand von außen leiten. Es läuft alles 50/50, wir teilen uns die Aufgaben, es klappt perfekt.

FuPa: Wie sieht deine Zukunft aus? Sehen wir dich noch länger auf dem Platz?
Günther: Ich fühle mich körperlich topfit und traue mir zu, auch noch länger zu spielen. Für die nächste Saison haben Gregory und ich auf jeden Fall bei der SG Serkenrode/Fretter verlängert.

FuPa: Ihr gehört nicht zum Fußball-Kreis Hochsauerland, sondern zu Olpe, spielt aber durchgehend seit dem Aufstieg in der „Bundesliga des Sauerlands“. Gibt es schon ein Ziel für die kommende Saison?
Günther: Auf jeden Fall fühlen wir uns in der Liga sehr wohl und würden dort auch gerne bleiben. Die Fahrten sind alle recht kurz für uns. Man muss mal abwarten, wie die Liga aussehen wird. Aus der Landesliga kommen der SV Hüsten 09 und vielleicht auch der VfL Bad Berleburg zu uns herunter. Das wären starke Konkurrenten. Als Ziel kann man sicherlich schon ausgeben, dass wir Platz 4 bestätigen möchten.

Quelle: https://www.fupa.net/news/sv-serkenrode-spieler-der-woche-christian-guenther-spielertr-2865099