SG Serkenrode/Fretter II 4:0 RW Lennestadt/Grevenbrück II

Mannschaftliche Geschlossenheit wird belohnt!

Am gestrigen Sonntag konnte die 1.Reserve nach der Auftaktniederlage von vor 2 Wochen ihren 1.Saisonsieg einfahren. Am Ende der 90 Minuten stand es 4:0 für unsere SG2 gegen die 2. Mannschaft von RW Lennestadt-Grevenbrück.

Man war vor dem Spiel gewarnt, der Gegner war nämlich mit 2 Saisonsiegen perfekt gestartet und hatte noch kein Gegentor. Mannschaftliche Geschlossenheit und als Team auftreten war die Devise und das gelang unserer Mannschaft sehr gut, Pässe durch die Schnittstellen unserer Abwehr auf die schnellen Stürmer der Grevenbrücker sorgten manchmal für Gefahr, konnten aber größenteils wegverteidigt werden. Auch die hervorragende Zweikampfstärke und Laufbereitschaft des zentralen Mittelfeldes Tobi Rhode, Maxi Jostes und Felix Deimel sorgten für weitgehend Ruhe im eigenen Strafraum.

In der 30. Minute gewann Maxi Jostes per Grätsche einen Zweikampf im Mittelfeld und konnte auf Andre Kathol spielen, der den Ball an Max Schmidt-Holthöfer weiterleiten konnte. Dieser bediente auf links seinen Cousin Erik Florath, dieser lies noch einen Abwehrspieler aussteigen und versenkte den Ball in der kurzen Ecke zum 1:0.

In der 42. Minute spielte Andrösen Kathol Philipp Celiktas im Strafraum an (beide wurden vor dem Spiel bei einer außerordentlichen Mannschaftssitzung zum Kapitän gewählt und beide gaben glaubwürdig an, sich keine Stimmen erkauft zu haben), Celle schloss ab und der Ball wurde abgeblockt, den Abpraller konnte der heranstürmende Erik Florath mit seinem linken Fuß oben links in die Maschen hämmern. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause war mein schläfrig und fand nicht so gut in die Partie wie in der 1.Halbzeit. Die schnellen Stürmer von RWL2 kamen jetzt häufiger zum Abschluss, hierbei konnte sich unser Torwart Lukasz aber auszeichnen, der einige Glanzparaden ablieferte. Ein wenig Beruhigung lieferte dann das 3:0 in der 54. Minute. Erik Florath erhielt auf seiner rechten Außenbahn den Ball und dribbelte nach innen auf den Strafraum hinzu. Anstatt andere auch mal ein Tor schießen zu lassen zog er es vor an der Strafraumkante mit dem rechten Außenrist in die untere linke Ecke abzuschließen und das 3:0 zu erzielen. Leider kein lupenreiner Hattrick, da die Tore in unterschiedlichen Halbzeiten fielen, aber daran arbeiten wir noch!

Nun war das Spiel entschieden und das 4:0 konnte noch nachgelegt werden. Max Schmidt-Holthöfer zwang durch konsequentes Anlaufen einen Verteidiger zu einem Fehlpass der auf Mitte der gegnerischen Hälfte unserem Kapitän Celle vor die Füße fiel, dieser legte sich den Ball zwar gefühlte 8km vor, erreichte ihn aber trotzdem kurz vor dem Strafraum und schloss mit rechts zum 4. Tor des Tages ab. Die Chance auf das 5:0 hatte noch BummBumm Schauerte, der nach einer Ecke kurz vor Schluss das runde Leder knapp am Kasten vorbei köpfte.

Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung auf die sich aufbauen lässt. Nachdem am nächsten Wochenende wieder ein spielfreier Sonntag genossen werden kann, steht in 2 Wochen ein Heimspiel gegen den FC Kirchhundem 3 an.

Bericht: Marius Arens

Tore: 1:0 Erik Florath, 2:0 Erik Florath, 3:0 Erik Florath, 4:0 Philipp Celiktas

Aufstellung: 1 Lukasz Marek Czucza – 2 Philipp Schmidt-Holthöfer – 3 Marius Arens – 4 Steffen Geueke – 6 Tobias Rhode – 8 Maximilian Jostes – 10 Andre Kathol – 12 Max Schmidt-Holthöfer – 14 Erik Florath – 17 Philipp Celiktas – 20 Felix Deimel